Martinszug

Der Laternenzug zu Ehren von St. Martin - immer wieder eine logistische Herausforderung!

Der Martinszug erfordert vom Musikverein jedes Jahr wieder eine ganz besondere logistische Leistung. Zum Glück hörte der Regen am Nachmittag auf, sodass die Musiker mit den Instrumenten, aber auch die vielen Kinder mit den Laternen, im Trockenen unterwegs waren. Schon die Ausgabe des Materials gestaltet sich aufwändiger als bei anderen Umzügen, denn nicht nur Noten, sondern auch Kopf- und Marschgabellichter müssen mit neuen Batterien versehen und verteilt werden. Im Wechsel mit dem BOW spielen wir zur Umrahmung des Martinsspiels am Astorhaus und bilden das Schlusslicht des Zuges. Oder aber, wie dieses Jahr wieder, führte der Musikverein, umrahmt von der Jugendfeuerwehr mit Fackeln, den Zug an und schloss den Auftritt mit einigen Martinsliedern auf der Treppe der katholischen Kirche ab. Dazu brauchen wir die Unterstützung von einigen Helfern, denn die Instrumentenkoffer, die wir am Astorhaus lassen müssten, werden uns während des Umzugs per Autokurier in die Hauptstraße nachgebracht. Dieses Jahr hat dies dankenswerterweise Magdalena Arndt übernommen. Auch für Carmen Kollenz beginnt einige Wochen vor dem Zug die Arbeit, sie ermittelt die genaue Anzahl der Musiker aus Jugend- und Hauptorchester, ist in Kontakt mit der Stadt und organisiert während des Zugs für uns die Martinsmänner. Der traditionelle Glühwein- und Punschumtrunk will ebenso organisiert werden. Mit so vielen helfenden Händen wird aus diesem Auftritt ein rundum gelungener Abend.

Bericht: Barbara Neugebauer
Bilder: Carmen Kollenz

 

 


 

Impressum

Copyright © 2013 Musikverein Stadtkapelle Walldorf e.V.. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.