German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Seitenaufrufe : 185693

Ein ganz herzliches Dankeschön!

Treue zum Verein wurde belohnt

Noch vor Weihnachten machte sich eine kleine Delegation von Vorstandsmitgliedern auf, um treue Mitlieder zu Hause zu besuchen und Ehrungen vorzunehmen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den folgenden Mitgliedern, die seit vielen Jahren unseren Verein unterstützen!

Bericht und Bilder: Heike Nykiel, Christina Hümmler, Marcus Meyer
(zur Anzeige der Bilder bitte auf die Links klicken)
 

Geburtstagsständchen

Voller Einsatz zum Jahresausklang

Unsere Musikerinnen und Musiker waren auch an den Feiertagen und "zwischen den Jahren" im Einsatz, um unseren Jubilaren ein Ständchen zu bringen.

Wir gratulier(t)en ganz herzlich:

  • Christa Gundelfinger am 22. Dezember zum 80. Geburtstag,
  • Christa Hamleh am 25. Dezember zum 75. Geburtstag und
  • Harald Kraus am 29. Dezember zum 70. Geburtstag.

Allen Geburtstagkindern herzlichen Glückwunsch und noch viele gesunde Lebensjahre!

Die Bilder zu den Ständchen des Jahres 2018 finden sich in unserer Fotogalerie.

 

Adventskonzert

Fröhliche Weihnacht überall

Unser traditionelles Adventskonzert fand am vergangenen Sonntag in der gut besuchten evangelischen Kirche statt. Moderator Willi Fritschi begrüßte die zahlreichen Zuhörer, insbesondere die neu gewählte Bürgermeisterin, und überreichte ihr die Jubiläums-DVD des Vereins.

Das Jugendorchester machte den Auftakt mit Best of Fantasy. Das viertelstündige Werk vereinte Filmmelodien vom Herr der Ringe, Harry Potter und Game of Thrones und kam den jugendlichen Musikerinnen und Musikern sichtlich entgegen. Ann-Kathrin Wagner dirigierte das junge Orchester vertretungsweise für den kurzfristig erkrankten Benjamin Wolf.

Danach folgten Auszügen aus der Peer Gynt Suite. Nach dem klassischen Einstieg wurde es mit dem A Rockin' Christmas-Medley moderner. Die Ohrwurm-Melodien hatten dem ganzen Orchester schon letztes Jahr so gut gefallen, dass die Entscheidung nicht schwer fiel, es dieses Jahr zu wiederholen. Auch die Melodien aus dem Polarexpress verbreiteten sofortige Weihnachtsstimmung. Der kleine Junge, der Zweifel an der Existenz des Weihnachtsmanns hat, wird in der Nacht vor Weihnachten vom magischen Polarexpress abgeholt und zum Nordpol gebracht. Dort erlebt er die geschäftigen Vorbereitungen des Weihnachtsmanns und all seiner fleißigen Helfer und ist derart beeindruckt, dass er fortan wieder vom Weihnachtszauber erfüllt wird. Den Abschluss bildete die Sinfonie aus der Neuen Welt von Antonín Dvorák, die noch einmal großen Applaus bekam.

Nun nahm auch das Hauptorchester im Altarraum Platz und gemeinsam wurde die Winterrose von Kurt Gäble dargebracht. Die weihnachtlichen Lieder wurden durch einen Text, vorgetragen von Christiane Seitz, stimmungsvoll ergänzt. Das Jugendorchester verließ nun die "Bühne" und der zweite Teil des Adventskonzerts wurde vom Hauptorchester gestaltet.

Doch bevor es musikalisch weiterging, wurden einige Mitglieder geehrt: Für 60 Jahre Ludwig Sailer, Theo Herzog, Dieter Stumpf, Elvira Gunia; für 50 Jahre Hans Stürmer, Albine Schwarz, Karl-Heinz Schumacher; für 40 Jahre Karl Schneider, Werner Pryk.

Unser Vorsitzender Marcus Meyer erhielt eine Ehrung der besonderen Art. Aus den Händen von Michael Weik erhielt er einen Präsentkorb als Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz. Dazu gehört nicht nur sein musikalischer Beitrag als Hornist und Posaunist, sondern auch sein organisatorisches Talent als Vorsitzender. Ganz besonders bedankt sich der Vorstand auch dafür, dass er fast täglich aus Heidelberg gefahren kommt und ihm kein Termin und Auftritt zu viel ist! Aber auch Ruth Neugebauer erhielt ein Dankeschön vom Vorstand. Sie trägt tagaus, tagein die Glückwunschkarten an alle Walldorfer Mitglieder aus und sorgt dafür, dass sie pünktlich zum Ehrentag im Briefkasten sind.

Highland Cathedral wurde bereits beim Jubiläumskonzert im November mit Dudelsack aufgeführt. Aber auch ohne dieses außergewöhnliche Instrument wirkte das Stück sehr ergreifend. Nun übernahmen die verschiedenen Instrumentalgruppen die Melodie und erfüllte die Kirche. Dirigent Manfred Guthörl hatte Just a Closer with Thee, das in Amerika meist zu Beerdigungen gespielt wird, aber durchaus fröhlich daher kommt, und The Rose ausgesucht und mit diesen Klassikern eine konzertante Stimmung geschafften. Mit Cindarella's Dance und wurde es dann weihnachtlicher. Der Weihnachts-Dauerbrenner Drei Haselnüsse für Aschenbrödel war einem sofort vor Augen. Das Stück Christmix in der Bearbeitung von Suzanne Welters kam sehr gut an, er enthielt viele Weihnachtslieder als sehr gelungene Variationen. Die Ballade Hallelujah von Leonard Cohen handelt von biblischen Themen und wurde in vielen Filmen und Serien verwendet. Den Abschluss des Konzert bildete das sehr beschwingte A Holly Jolly Christmas Medley mit Melodien wie Santa Baby, Frosty Snowman oder Rudolph, the red-nosed reindeer. Das gemeinsame Lied Fröhliche Weihnacht überall wurde von alle Gästen gern mitgesungen. Eine fröhliche Weihnacht ist nach diesem Konzert sehr wahrscheinlich - hoffentlich wird es auch eine weiße.

Bericht: Barbara Neugebauer
Bilder: Carmen Kollenz

 

Nächster Termin

<<  Oktober 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
141516171820
21222324252627
28293031   

Aktuelle Bilder

 


 

Impressum
Datenschutzerklärung

Copyright © 2013 Musikverein Stadtkapelle Walldorf e.V.. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.