German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Seitenaufrufe : 129759

Sommertagszug

Winter ade!

Am Morgen sah es weiß Gott noch nicht nach Frühling oder Sommer aus, aber als wir dann um 14 Uhr mit Schtrih, Schtrah, Schtroh durch die Hauptstrasse zogen, tat sich eine Wolkenlücke auf und die Sonne schien für den Rest des Tages. Mit einer aus Haupt- und Jugendorchester kombinierten Musikgruppe haben wir auch am diesjährigen Sommertagszug teilgenommen und diese schöne Tradition unterstützt.

Bericht: Barbara Neugebauer
Bilder: Martin Czekalla

 

Die Stadtkapelle gratulierte zum runden Geburtstag

Ständchen zum 70. war der Knaller

Ganz perplex war Elisabeth Hornig, als das komplette Hauptorchester zum Ständchen im Golfclub St. Leon-Rot einmarschierte. Hatte sie doch lediglich mit einer Handvoll Musikern gerechnet, wurde sie von uns eines Besseren belehrt. Die schwungvollen Stücke, die von Stefan Hüther anmoderiert wurden, brachten den Saal zum Kochen und waren der krönende Abschluß des Abends.

Wir wünschen alles Gute und noch viele schöne und gesunde Jahre!

Bericht und Bilder: Barbara Neugebauer

 

Frühjahrskonzert

Weltreise war ein voller Erfolg

Unsere drei Orchester luden dieses Jahr beim traditionellen Frühjahrskonzert zu einer musikalischen Weltreise ein und präsentierten sich von ihrer besten Seite. Moderator Bernd Neugebauer gab den Reiseleiter und gönnte den zahlreichen Zuhörern einen Kurzurlaub, bequem vom Stuhl aus.

Die erste Hälfte des Konzerts stand wieder ganz im Zeichen unserer Stadtkapellen-Kids. Das Thema "Weltreise" wurde vom Jung-Orchester hervorragend umgesetzt: Passend starteten sie mit einem Drei-Länder-Medley, um dann nach mit Romance in Spain Spanien und dem Clog Dance die Niederlande zu besuchen. Ein Ausflug nach Amerika mit My heart will go on rundete das Programm unserer Jüngsten ab.

Aber auch das Jugendorchester brachte beliebte Klassiker wie Conquest of Paradise oder West Side Story zu Gehör. Mit Land of  the Rising Sun streifte man sogar Japan, um mit dem Ohrwurm Bohemian Rapsody von Freddy Mercury abzuschließen. Die professionellen Ansagen der jungen Musikerinnen und Musiker ließ das Publikum so manches Mal schmunzeln.

Das Hauptorchester begann nach der Pause mit Vienna Festival Music und der Ouvertüre aus der Leichten Kavallerie in Österreich. Roman Polanskis Tanz der Vampire führte die Reisenden mit einigem Gruseln nach Transsilvanien. In Südamerika angekommen, präsentierte das Hauptorchester den portugiesischen Zungenbrecher Desafinado. Der eingängige Bossa Nova kam sehr gut an. Ein Abstecher in die USA und dort zum Dixieland war  obligatorisch. Die Bandbreite nordamerikanischer Musik ist riesig, meinte Bernd Neugebauer. Man könne ein eigenes Konzert damit bestreiten, zum Beispiel mit dem augenzwinkernden Motto „Musik ist Trump-f“.

Schließlich endete die Reise mit der Titelmelodie der Muppet-Show. Kermit der Frosch, Miss Piggy, Gonzo am Schlagzeug oder die beiden grauhaarigen Grantlern Statler und Waldorf wurden zum Leben erweckt.

Eine letzte Station in Italien, die das Jugendorchester und das Hauptorchester gemeinsam darbrachten, führte zurück nach Baden. Das Badner Lied wurde wie gewohnt mit drei Strophen gesungen. Übrigens können auch Handballer singen: Parallel zu unserer Generalprobe war Anpfiff in der benachbarten Sporthalle beim Spiel Walldorf – Sandhausen. Dort spielten wir spontan das Badner Lied und beide Mannschaften sagen lauthals mit.

Bericht: Barbara Neugebauer
Bilder: Friedbert Kollenz

 

Nächster Termin

<<  Mai 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  2  3  4  5  6
  8  910111214
15161718192021
22232627
293031    

Aktuelle Bilder

 


 

Impressum

Copyright © 2013 Musikverein Stadtkapelle Walldorf e.V.. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.